Helga DickowHelga Dickow
Ausstellungen 2013

Helga Dickow

Helga Dickow, „Markttag in Gang, Tschad 2011“. Fotografie

 

Begegnungen in Afrika – fotografische Beschreibungen

17. Februar bis 21. April 2013

Seit nahezu 30 Jahren bereist die Politologin Dr. Helga Dickow zu Forschungszwecken zahlreiche afrikanische Länder, u.a. Südafrika, Simbabwe, Madagaskar, Tschad, DR Kongo, Ruanda, Senegal,
Mali, Benin, Burkina Faso und Niger.
Ihre dort entstandenen Fotografien dokumentieren sowohl vorgefundene Kulturen als auch deren Wandel durch westliche und fernöstliche Einflüsse. Mit künstlerischem Blick beschreibt Helga Dickow mit ihrer Kamera soziale Zustände, deren natürliche und ursprüngliche Schönheiten trotz zunehmender Modernisierung geblieben sind. Zu sehen ist erstmalig eine Auswahl ihrer Fotografien, die speziell für diese Ausstellung aufbereitet wurden. Ergänzt werden sie durch Gebrauchsgegenstände, die Helga Dickow von ihren Reisen mitbrachte.

Spätestens mit der documenta 13 im Jahr 2012 ist die Expansion der Kunstwelt ins Bewußtsein gerückt. Schaut man auf die Landkarte der Globalkunst, so sind dort etliche afrikanische Länder zu finden, die auch Helga Dickow bereist hat. Ihre dort entstandenen Fotografien sind Erinnerungen an Orte und Begegnungen, die vielen Reisenden und den meisten Touristen verschlossen sind. Dieser persönliche und nicht urteilende Blick ermöglicht eine offene Leseweise. „Häufiger findet derjenige etwas Neues, welcher eine Kunst nicht versteht, als derjenige, welcher sie versteht. Gleichermaßen ein Autodidakt eher als ein anderer. Er bricht nämlich durch eine von den übrigen nicht betretene Bahn oder Pforte und findet so eine andere Ansicht von den Dingen.“ (Gottfried Wilhelm Leibniz)
Die Fotografien Dickows sind Zeitdokumente, die keinen politischen oder gar repräsentativen Anspruch erheben. Sie stehen jenen Bildern von Kriegen, Hungersnöten und vom Zerbröckeln politischer Systeme entgegen, die wir aus der Welt der Medien gewohnt sind.
Ausstellung und Dokumentation holen, wie es der Begründer der documenta Arnold Bode 1954 formulierte, „die Kunst aus dem Ghetto formalästhetischer Debatten heraus und festigen die Bedeutung der Kunst als gesellschaftlicher Seismograph und Erkenntnisinstrument“.

Pressemitteilung zum Herunterladen

Ausstellungsführer zum Herunterladen

Katalog; Infos hier

Im Begleitprogramm 

Im Rahmen "Der Kunstverein – Werkstatt und Partner von Schulen, Kindern und Jugendlichen" findet am 28. Februar 2013, um 17 Uhr, eine Informationsveranstaltung zur Kunstvermittlung in der Ausstellung für Pädagoginnen, Pädagogen und Erzieherinnen und Erzieher statt.

Donnerstag, 14. März um 20 Uhr, Vortrag von Dr. Helga Dickow, Arnold-Bergstraesser-Institut, Freiburg, „Konflikte und Überleben im Tschad“ 
Die Geschichte des unabhängigen Tschads ist geprägt von Bürgerkriegen und Angriffen von Rebellen. Politische Machtkämpfe wurden abgelöst durch ethnische und religiöse Konflikte. Inzwischen geht es freilich auch um den Ölreichtum des Landes.

Mittwoch, 20. März 2013 um 19.30 Uhr
Die Farbe des Fußes  –   Märchen der Einen Welt am Weltgeschichtentag
Fate and Fortune lautet in diesem Jahr das gemeinsame Thema, also in etwa:  Schicksal und Glücksfall.     Die Märchen- und Geschichtenerzählerinnen Heike Koschnicke und Sibylle Renardy-Platen laden ein zu einem Abend mit Bildern und Geschichten über Afrika, das Schicksal und den Gang der Dinge.

18. April, 20 Uhr: Vortrag von Siegfried Hentke: Der Einfluß Afrikanischer Kulturen auf die Kunst im 20. Jahrhundert.

21. April, 18 Uhr: Lesung und Finissage. Reinhard Prüllage liest aus afrikanischer Literatur.

Gefördert durch die Stadt Neuenhaus und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Tschad 2013 (bei Kolobo).
Peul Hirtenjungen
Tschad 2013 (bei Kolobo). Peul Hirtenjungen
Tschad 2011.
Flüchtlingslager Iridimi.
Flüchtlinge aus dem Darfur
Tschad 2011. Flüchtlingslager Iridimi. Flüchtlinge aus dem Darfur
Niger 2007.
Agadez. Reklame eines Handynetzbetreibers
Niger 2007. Agadez. Reklame eines Handynetzbetreibers
Tschad 2011.
Kolobo. Frittieren von Fischen für den Markt
Tschad 2011. Kolobo. Frittieren von Fischen für den Markt
Benin 2007.
Manigri. Morgendliches Waschen
Benin 2007. Manigri. Morgendliches Waschen
Tschad 2004
Tschad 2004
Madagaskar 2012
Allee des Baobabs
Madagaskar 2012 Allee des Baobabs
Simbabwe 2006.
Viktoria Wasserfall
Simbabwe 2006. Viktoria Wasserfall
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Cover Katalog
Cover Katalog
Tschad 2012 (Gang).
Markttag, Backen von Beignets
Tschad 2012 (Gang). Markttag, Backen von Beignets