Atelier auf Zeit 2013: Torsten KaufmannAtelier auf Zeit / Torsten Kaufmann
Ausstellungen 2013

Atelier auf Zeit 2013

 

 

Torsten Kaufmann, "Jenseits von Arkadien"

Atelier: 15. Juli bis 1. September 2013

Ausstellung: 11. August bis 1. September 2013 mi-sa:15-18 Uhr und so 11-18 Uhr 

Führungen an den Sonntagen 18. und 25. August jeweils um 17 Uhr
mit Torsten Kaufmann

Präsentation der Arbeitsergebnisse und Eröffnung der Ausstellung
am 11. August, um 11.30 Uhr
 

Mit dem Atelier auf Zeit hat der Kunstverein einen Experimentierraum für Künstler in und aus der Region geschaffen, das seit 1995 in jährlichem Rhythmus stattfindet. Für einige Sommerwochen stehen die Räume sowie der Hof des Kunstvereins dem jeweiligen Gast zur Verfügung. Begleitet wird der Atelieraufenthalt durch Publikumsöffnungen, Künstlergespräche und einer abschließenden Präsentation der Arbeitsergebnisse.

Der Künstler und Kunst­historiker Dr. phil. Torsten Kaufmann ist in diesem Jahr zu Gast im Atelier auf Zeit. 1960 in Cuxhaven geboren, lebt Kaufmann seit 1996 in Nordhorn und unterrichtet am dortigen Gymnasium die Fächer Kunst und Geschichte.
In seiner meist figurativen Kunst, die der Tradition des ‚Kritischen Realismus’ nahe steht, versucht der Künstler den Betrachter zu überraschenden Perspektivwechseln anzuregen, indem er Banales und Erhabenes, Reales und Mythologisches, Historisches und Alltägliches kombiniert und in einen neuen formalen sowie inhaltlichen Kontext setzt. In verschiedenen Bildserien, die als offener Prozess zum Teil über Jahre entstehen, immer wieder erweitert und umgebaut werden und manchmal mehrere Dutzend Bilder enthalten, versucht Kaufmann die Welt als Konglomerat aus Tradition und Gegenwart sowie als Wille und Vorstellung zu deuten. Serientitel wie "Kein schöner Land", "Capricci – oder das Ende vom Liede", "Erklär mir Liebe" oder auch "Propaganda zur Rettung der Welt" zeigen, wie er sich mal vermeintlich idealistisch, mal ironisch distanziert, mal verzweifelt am großen Wurf einer Weltinterpretation abarbeitet. Wann der Künstler aber was wie meint, muss der Betrachter allerdings selbst herausbekommen.
Unter dem Arbeitstitel Jenseits von Arkadien wird der in Europa über Jahrhunderte imaginierte ideale Ort menschlichen Miteinanders in einem harmonischen Naturzusammenhang künstlerisch ausgelotet: Ist „Arkadien“ immer noch wie zu Zeiten der römischen Dichter jene mit Idealen aufgeladene, heute karge Region in Griechenland? Liegt es wie für Goethe in Italien oder sollte es gar für den modernen Urlauber das All-inclusive-Hotel in Spanien oder in der Türkei sein?

Parallel dazu installiert Torsten Kaufmann im Hof des Kunstvereins eine Skulptur, die sich auf vergleichbar additive Weise mit dem Werk des Künstlerjubilars Friedrich Vordemberge-Gildewart beschäftigt und aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit der Initiative Vordemberge-Gildewart, Osnabrück, durchgeführt wird. Siehe http://www.vg-jahr.de/?page_id=134

3. und 4. Ferienpaßaktion für Kinder von 6 bis 12:

"Taylor zeichnet und malt mit Euch für einen guten Zweck"
am Dienstag, dem 30. Juli und am Freitag, dem 2. August, jeweils ab 15 Uhr.
Anmeldung nicht erforderlich.