Jan PötterJan Pötter

Jan Pötter

Die Hand ragt aus dem Moor heraus.
Jan Pötter, Tod des Malers, 2020. Acryl auf Leinwand, 24 x 30 cm

Von einem, der auszog das Moor zu malen

4.­­ – 25. Oktober 2020

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die aktuellen Hygienebestimmungen werden bei dieser Veranstaltung eingehalten. (Besuch mit Maske, kleine Gruppen, Gespräche im Hof)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Jan Pötter (*1988 in Nordhorn) hat sich den Sommer über einer „Ästhetischen Heimatforschung“ gewidmet. Der Stipendiat der Emsländischen Landschaft e. V. ist zunächst zu Gast auf Gut Altenkamp in Aschendorf gewesen. Seit August arbeitet er im Atelier auf Zeit des Kunstvereins Grafschaft Bentheim. In Tagebucheinträgen und Zeichnungen hat der Künstler seine Eindrücke aus der Grafschaft und dem Emsland festgehalten, um sie schließlich in Malereien zu überführen.



Einladung zum Eröffnungstag

am 4. Oktober 2020 von 11 bis 18 Uhr

Jan Pötter ist den kompletten Zeitraum anwesend und steht für Gespräche bereit. Im Laufe des Tages eröffnen die Jagdhornbläser Lönsberg die Ausstellung musikalisch.



Langer Donnerstag am 8. Oktober 2020 um 18 Uhr

Offener Abend mit der neuen künstlerischen Leitung Muriel Meyer

(Bitte melden Sie sich aufgrund begrenzter Platzanzahl telefonisch oder per Email an.)



Pötter up Platt am 11. Oktober 2020 von 15 bis 18 Uhr

Jan Pötter spricht gemeinsam mit den Heimatfreunden Neuenhaus e. V. plattdeutsche Lyrik u. a. von Karl Sauvagerd ein. Das Hören der Werke lädt beim Betrachten der Malereien und Zeichnungen zu neuen Verknüpfungen ein.

(Ab dem 11. Oktober 2020 stehen die Aufnahmen auf der Website des Kunstvereins zum Herunterladen auf das eigene Mobilgerät und vor Ort bereit.)



Kunstverein Grafschaft Bentheim

Hauptstrasse 37

D 49828 Neuenhaus

tel. +49 5941 9 80 19

mobil +49 162 870 59 51

Öffnungszeiten: do 15–20, fr-so 15–18 Uhr sowie auf Anfrage